Sustainable Development Goals Training in der Schweiz

Training zu den Nachhaltigkeitszielen der UN

Die Abkürzung SDG schon mal gehört? Weißt du wofür sie steht?

Die englische Abkürzung steht für Sustainable Development Goals und lässt sich ins Deutsche als nachhaltige Entwicklungsziele übersetzen. Insgesamt gibt es 17 Ziele, die sich die Vereinten Nationen (UN) 2014 zur Agenda gesetzt haben, um sie bis spätestens 2030 auf der ganzen Welt zu erfüllen.

Doch was genau beinhalten diese Ziele? Die Ziele umfassen unter anderem Armutsbekämpfung, nachhaltige Produktion und Verbrauch, Geschlechtergleichheit und sauberes Trinkwasser auf der ganzen Welt. Sie wollen die Ungerechtigkeit beseitigen, die Menschen zu einem verantwortungsbewussten Leben bewegen und umdenken lassen, um die Welt so nachhaltiger zu machen, sodass auch unsere Enkel und Urenkel ein gutes Leben auf unserem Planet haben können.

Genauere Informationen zu den einzelnen Zielen könnt ihr hier nachlesen:

https://www.un.org/sustainabledevelopment/sustainable-development-goals/

https://www.bmz.de/de/ministerium/ziele/2030_agenda/17_ziele/index.html

Klingt für Dich so als würden wir die Ziele in unterschiedlichen Rahmen schon immer bei den Pfadfinder*innen verfolgen?

Doch ist es nicht noch viel besser und förderungsfähiger, speziell zu den Nachhaltigkeitszielen der UN zu arbeiten? Zum einen ist es etwas handfesteres, um andere Menschen dafür zu begeistern, dass Pfadfinder*innenarbeit hilfreich, nützlich und unterstützenswert ist. Zum anderen haben wir Pfadfinder*innen das Ziel unsere Welt ein bisschen besser zu hinterlassen als wir sie vorgefunden haben. Warum als auch nicht mal aus unserer Pfadfinder*innenblase herauskommen und versuchen andere Mitmenschen, die kein*e Pfadfinder*innen sind, zu involvieren und für unsere aller Ziele zu motivieren.

Um die Nachhaltigkeitsziele stärker in unsere Verbände hinein zu tragen, waren Johanna (PSG), Leon (BdP) und Lena (VCP) vom 01. bis 06. Mai in der Schweiz, in Our Charlet – das Pfadfinderinnen Zentrum von WAGGGS – beim internationalen Training. Zum Teil kamen einige Teilnehmende um die halbe Welt – aus Chile, Nigeria, Singapur und Hongkong – angereist, um am Training teilzunehmen. Mithilfe vieler Einheiten an Seminaren, Workshops und anderen Aktionen wurden viele Methoden vermittelt, wie die Ziele in den Verband, das Land und den Stamm eingebracht werden können, jeder*m einzelner*m vermittelt werden kann und zum Nachdenken und Umändern auf der ganzen Welt anregt. Neben vielen Einheiten gab es auch genügend Zeit, sich untereinander auszutauschen – welches Land bzw. Kontinent welche Ziele vorwiegend in den Fokus rückt-, verschiedenste Spiele zu spielen, sich zu sonnen und zugleich eine sehr erfolgreiche Schneeballschacht zu absolvieren. Eine perfekte Mischung an allem für alle – genauso wie die SDGs!

 

Weitersagen: