Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/25/d372612876/htdocs/clickandbuilds/PfadfindeninDeutschland/wp-content/plugins/wysija-newsletters/helpers/shortcodes.php on line 100
Jugendpolitische News - Update Juni 2020// Pfadfinden in Deutschland

UPDATE
Jugendpolitische News

 

Ausgabe Juni 2020

---

Liebe Mitstreiter*innen für gute Kinder- und Jugendpolitik,

die Welt zu verändern und besser zurückzulassen als wir sie vorgefunden haben, ist nicht nur ein Grundprinzip des Pfadfindens, sondern eine globale Herausforderung, die nur gemeinsam bewältigt werden kann.

Die Zusammenarbeit mit internationalen Verantwortungsträger*innen ermöglicht es dabei Pfadfinder*innen ihre Werte, Forderungen und Ziele auf globaler Ebene in politische Entscheidungsprozesse einzubringen und sich Gehör zu verschaffen. So wundert es nicht, dass Pfadfinden und die Vereinten Nationen eine lange Geschichte der Zusammenarbeit verbindet.

Die 17 Ziele für Nachhaltige Entwicklung sind ein Kernstück dieser Zusammenarbeit. Pfadfinder*innen weltweit stehen ein für Nachhaltigkeit in all ihren Dimensionen - sozial, ökologisch und wirtschaftlich. Auch unsere Bundesversammlungen, die höchsten beschlussfassenden Gremien, beschäftigen sich regelmäßig mit den Idealen der Agenda 2030, verabschieden externe Forderungspapiere und interne Handlungsleitfäden, um unseren Anteil an einer nachhaltigen Welt zu leisten.

Von einem spielerischen Annähern an die Themen bei den Kleinsten in den Gruppenstunden bis zur Vertretung auf der nationalen und internationalen politischen Bühne. Pfadfinder*innen leben die Grundwerte der Agenda 2030. Nachhaltigkeit beginnt mit der*dem Einzelnen, doch gemeinsam können wir die Welt besser zurücklassen als wir sie vorgefunden haben!

Herzliche Grüße und Gut Pfad
Die Jugendpolitische Kommission des rdp


Jacqueline Weil
Jugendpolitische Sprecherin RDP Bundesgeschäftsführerin des BdP


Anna Sauer
Jugendpolitische Sprecherin RdP, Vorsitzende der DPSG


Janina Bauke
Vorsitzende der PSG


Lena Kiefer
Referentin für Jugendpolitik des VCP

---

Pfadfinder*innen gestalten weltweit die Agenda 2030 mit 

 Als Teil der weltumspannenden Pfadfinder*innenbewegung arbeiten die Ringverbände eng zusammen mit der World Association of Girl Guides and Girl Scouts (WAGGGS) und der World Organisation of the Scout Movement (WOSM), welche sich durch Beschlüsse der Weltkonferenzen zu den Zielen bekannt haben und auf verschiedene Weise ihre Mitgliedsorganisationen und lokale Gruppen darin unterstützen, aktiv zu werden.

WAGGGS hat sich für die Kampagne „Unlock Leadership for Change“ mit der Crowd-Learning Plattform thegoals.org zusammengeschlossen. Die Methoden und Ideen für Aktivitäten von Gruppen und Stämmen werden von den Teilnehmer*innen selbst weiterentwickelt. Außerdem verbindet die Plattform beteiligte Gruppen aus aller Welt zum gemeinsamen Austausch über die Lebenswirklichkeiten von Kindern und Jugendlichen in den jeweiligen Ländern und die verschiedenen Lösungsansätze.

Auf der WOSM Weltpfadfinderkonferenz 2017 in Aserbaidschan haben die Mitgliedsorganisationen eine Resolution verabschiedet, die sich nicht nur hinter die Zielsetzungen der Vereinten Nationen stellt, sondern auch allen Pfadfinder*innen einen Auftrag zu aktivem Handeln für die Ziele gibt. Mit den Vereinten Nationen bestehen seit Jahrzehnte enge programmatische Kooperationen, u.a. mit dem Hohen Komissariat für Flüchtlingsfragen oder der Kampgane HeForShe. Anlässlich des Weltumwelttags 2020 wurden die Programme zum Umwelt- und Klimaschutz neu aufgelegt und rufen Pfadfinder*innen weltweit auf sich der Gemeinschaft im "Earth Tribe" anzuschließen und eigene Projekte durchzuführen. 

Weltweit unterstützt die Weltpfadfinder*innenbewegung ihre Mitgliedsverbände mit der Kampagne „Scouts for SDGs“. Ziel ist, dass sich alle 50 Millionen Pfadfinder*innen einbringen und so den größten koordinierten Beitrag junger Menschen zur Erreichung der Agenda 2030 mobilisieren.

---

Aus unseren Verbänden

Aus dem BdP

„Es ist etwas Besonderes, was wir hier vorhaben“  – Mit diesen Worten eröffnete Sebastian Köngeter (Bundesvorsitzender) die 47. Bundesversammlung des Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder e.V. (BdP). Die Bundesversammlung stand aufgrund der anhaltenden Coronapandemie ganz im Zeichen der Digitalisierung und fand komplett online statt. Rund 87 Delegierte aus ganz Deutschland nahmen im Rahmen einer Zoom-Konferenz von zu Hause aus teil, diskutierten und stimmten online ab. So konnte die partizipative Teilhabe an den demokratischen Prozessen für die Jugend im BdP trotz sozialer Distanz aufrechterhalten werden. Zentrale Beschlüsse der Bundesversammlung:

Des Weiteren wurde der Bundesvorstand beauftragt, bis zur Bundesversammlung 2022 ein Projekt zur Verbandsentwicklung durchzuführen. Im Zuge dessen soll der BdP langfristig  fit für die Zukunft gemacht werden, um auch weiterhin in der sich ständig verändernden Gesellschaft als Verband relevant zu bleiben und sich der wandelnden Lebensrealität von Kindern und Jugendlichen anzupassen.

Der BdP bekräftigt außerdem sein Vorhaben zur Aufarbeitung von sexuellem Missbrauch im BdP im Zeitraum von 1976 bis 2006. Die Bundesversammlung hat den Bundesvorstand damit beauftragt, weitere Maßnahmen einzuleiten. 

---

Aus der DPSG

Es war die erste digitale Bundesversammlung der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg (DPSG). Und die hatte es in sich – nicht nur die technische Herausforderung wird in Erinnerung bleiben. Rund um das Christi-Himmelfahrtswochenende wurde vom 20. – 24.05.2020 die Satzung grundlegend geändert, viele Beschlüsse gefasst und eine Kandidatin für den Bundesvorsitz stellte sich zur Wahl. Mehr zur 86. Bundesversammlung ist hier nachzulesen.

Aus der PSG

Am Wochenende gab es eine Premiere: Die erste digitale Bundesversammlung der PSG hat mit 60 Delegierten und Gästen vom 19.- 20. Juni 2020 getagt.

Am Samstag hat die Bundesversammlung der PSG einstimmig das richtungsweisende Positionspapier "Wir schauen nicht zu! - Pfadfinder*innen zeigen Haltung" beschlossen. Im Positionspapier bezieht die PSG klar Stellung gegen jegliche Formen von Rassismus, Antifeminismus, Islamfeindlichkeit und Antisemitismus, Homo-, Bi-, Inter- und Trans*feindlichkeit sowie Behindertenfeindlichkeit.

Und es gab noch etwas zu feiern: 40 Jahre Partner*innenschaft zwischen der PSG und der Rwanda Girl Guides Association. Da aufgrund der aktuellen Lage leider kein persönlicher Besuch der ruandischen Pfadfinder*innen möglich war, gab es stattdessen ein Videogrußwort aus Rwanda, was uns sehr gefreut hat.

Mehr Infos zur Bundesversammlung hier und Positionspapier hier.

Aus dem VCP

Alle Bundesveranstaltungen und Kurse des VCP finden bis auf Weiteres online statt oder werden verschoben. So fand auch die Bundesversammlung in diesem Jahr nicht wie geplant Mitte Juni statt, sondern wird erst im Herbst vom 27.-29. November 2020 als Präsenzveranstaltung abgehalten. Diese soll den Delegierten die größtmögliche Planungssicherheit geben und dabei ermöglichen, zuvor vorbereitete Landesversammlungen neu zu planen und (online) abzuhalten.

Um die Zeit bis zu unseren verbandsinternen Debatten zu verkürzen, hat der VCP (jugend)politische Webinare und Diskussionsrunden rund um die Themen Klimagerechtigkeit, Internationalität und Partizipation angeboten sowie das (online) Brettspiel „UNfassbar“ entwickelt. Passend zum 75-jährigen Bestehen der Vereinten Nationen soll dieses die Ziele und Strukturen der UN für Kinder und Jugendliche spielerlisch und interaktiv fassbar machen und dabei natürlich zum Diskutieren und eigenen Mitwirken anregen.

Aktuelle Informationen zu Webinaren, Aktionen und Gruppenstundenideen während der Corona-Pandemie finden sich auf www.vcp.de/gegen-das-virus

---