Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/25/d372612876/htdocs/clickandbuilds/PfadfindeninDeutschland/wp-content/plugins/wysija-newsletters/helpers/shortcodes.php on line 100
Jugendpolitische News - Update April 2022// Pfadfinden in Deutschland

UPDATE
Jugendpolitische News

 

Ausgabe April 2022

---

Liebe Mitstreiter*innen für gute Kinder- und Jugendpolitik,

der Angriffskrieg auf die Ukraine hat unser aller Leben schlagartig verändert. Mit dem Einmarsch russischer Truppen in die Ukraine und die damit verbundene völkerrechtswidrige Verletzung der territorialen Integrität herrscht Krieg, mitten in Europa.

Krieg betrifft uns alle und wir als Pfadfinder*innen sind der Meinung, dass jeder Mensch in Frieden und ohne Furcht vor Krieg leben können muss. Dafür setzen wir uns nicht nur in Deutschland, sondern auch weltweit ein.

Seit einigen Wochen koordinieren wir Hilfe aller Art auf Ringebene. Gemeinsam mit der internationalen Kommission treffen wir dazu regelmäßige Absprachen. Alle Informationen zur Hilfe für Geflüchtete, Ideen zu Gruppenstunden etc. findet ihr hier.

Herzliche Grüße und Gut Pfad
Die jugendpolitische Kommission des rdp

 

Jonas Spinczyk
Jugendpolitischer Sprecher

 

Dr. Heike Jablonski
Referentin der Bundesleitung des BdP

 

Janin Bassal
Stellvertretende Vorsitzende des BMPPD

 

Annka Meyer
Vorsitzende der DPSG

 

Leonie Hornung
Referentin der PSG

 

Lena Kiefer
Referentin für Jugendpolitik des VCP

---

rdp-News

Jugendpolitisches Netzwerktreffen

Leider konnte das für Anfang April geplante jugendpolitische Netzwerktreffen nicht stattfinden, da wir aus verschiedenen Gründen einen reibungslosen Ablauf nicht gewährleisten konnten. Aufgeschoben ist aber nicht aufgehoben! Wir starten einen neuen Versuch vom 25. bis zum 27. November 2022. Nähere Infos folgen.

U18-Wahlen in den Bundesländern

In diesem Jahr stehen wieder einige spannende Landtagswahlen an - die nächsten in Schleswig-Holstein am 8. Mai und in Nordrhein-Westfalen am 15. Mai. Unter www.wahl-o-mat.de könnt Ihr euch einen Eindruck über die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Parteiprogramme verschaffen. Unter www.u18.org findet Ihr Wahllokale in Eurer Nähe für alle, die bei der offiziellen Wahl leider noch nicht mitmachen dürfen. Nutzt eure Stimme und geht wählen!

DBJR-Hauptausschuss

Bei der Hauptausschusssitzung im Februar wurde Leonie Hornung (PSG) aus der jugendpolitischen Kommission erneut in die AG internationale Jugendpolitik gewählt. Außerdem haben wir uns erneut mit einem Antrag zum Thema Kinder- und Jugendparlamente beschäftigt. Nach einer langen und intensiven Debatte konnte die Position verabschiedet werden.

Ringversammlung

Seit dem Zusammenschluss von RdP und RDP zu einem gemeinsamen Dachverband, dem rdp e.V., tagte das höchste beschlussfassende Gremium, die Ringversammlung zum zweiten Mal im März 2022. Die Tagung fand in der Bundeskursstätte der PSG in Ahrhütte in der schönen Eifel sowie digital statt. Bei der hybriden Versammlung wurden in einem Priorisierungsprozess unsere jugendpolitischen Themen weiter gestärkt. Sie bilden neben anderen Themen weiterhin einen Schwerpunkt der Ringarbeit. Wir sind froh über die Wertschätzung und fühlen uns gestärkt für die weitere jugendpolitische Arbeit.

---

Pfadfinden weltweit

Wir suchen euch als ehrenamtliches Planungsteam für die Academy 2023 in Wiesbaden. Mehr Infos findest du hier.

---

Aus unseren Verbänden

Aus dem BMPPD

Seit zwei Monaten herrscht in der Ukraine Krieg. Die Situation zeigt, wie schnell es gehen kann und wie viele Faktoren miteinander verwoben sind. Eine gute Nachricht ist die große Hilfsbereitschaft für die Ukrainer*innen, auch wenn kritisch betrachtet werden muss, wem welche Privilegien eingeräumt werden und wem nicht.

Verbandsintern wurden mögliche Hilfsangebote und schon vorhandene Leitfäden zum Thema Krieg und Flucht bereitgestellt, um mit den Kindern und Jugendlichen das Thema aufzuarbeiten. Des Weiteren zeigt die Kriegssituation, wie viele Menschen plötzlich doch nach Waffenlieferungen und Aufrüstung verlangen. Das ist gegen unser Pfadfinder*innen- und Friedensverständnis. Als Pfadfinder*innen verstehen wir uns als Friedensbotschafter*innen. Krieg und Gewalt dürfen niemals toleriert werden.

Als BMPPD setzen wir uns seit mehreren Jahren für den Internationalen Tag des friedlichen Zusammenlebens ein, der jährlich am 16. Mai stattfindet. Hierbei geht es darum, dem Wunsch nachzugehen, zusammenzuleben und zu handeln, vereint in Unterschiede und Vielfalt, um eine nachhaltige Welt des Friedens, der Solidarität und der Harmonie aufzubauen. Der Tag lädt ein, Menschen, Völker und Nationen miteinander zu versöhnen. Wir laden jeden herzlich dazu ein, diesen Tag zu zelebrieren und zu zeigen, dass ein friedliches Zusammenleben möglich ist. Weitere Informationen sind hier zu finden: https://16maytogether.de/

Aus der DPSG

Hilfe für die Ukraine

Der Angriffskrieg Russlands in der Ukraine beschäftigt auch uns als DPSG. Mit Mitgliedern unserer Bundesleitung haben wir deshalb eine Gruppe gegründet, die zu dem Thema arbeitet, Methodensammlungen für unsere Gruppierungen erstellt, Informationen zusammenträgt und gemeinsam überlegt, welche Maßnahmen wir von hier ergreifen können.

Nach Gesprächen mit unserem Partnerverband ZHP in Polen wurde deutlich, dass die Ehrenamtlichen, die dort die Erstversorgung von Menschen auf der Flucht übernehmen, inzwischen überlastet sind. Nach Einrichtung einer Projektgruppe zum Thema Hilfseinsatz in Polen haben wir in der Woche nach Ostern die erste reguläre Gruppe von Freiwilligen aus allen rdp-Verbänden in unser Nachbarland geschickt. Die Unterstützung der polnischen Pfadfinder*innen findet in Przemysl und Krakau statt, dauert jeweils eine Woche und ist gut für die Teilnehmenden vor- und nachbereitet. Finanziell werden wir vom Deutsch-Polnischen Jugendwerk (DPJW), dem Kindermissionswerk und der Dohle-Stiftung unterstützt. Das Projekt ist zunächst auf acht bis zehn Wochen angelegt, kann aber möglicherweise verlängert werden.

Bundesversammlung

Momentan bereiten wir unsere Bundesversammlung das erste Mal seit zwei Jahren wieder in Präsenz vor. Wir erwarten ca. 150 Personen und spannende Begegnungen und Diskussionen vom 15. bis zum 19. Juni 2022 in Passau. Bei der Bundesversammlung handelt es sich um das höchste beschlussfassende Gremium der DPSG.

rovervoco

Mit 1000 Teilnehmer*innen hat das rovervoco, ein Großlager für die Roverstufe (16-21 Jahre), in Brandenburg stattgefunden. Auf dem Weg dorthin hatten die Rover Gelegenheit, sich in einer Projektphase unterschiedliche Betriebe anzuschauen, bevor sie den Abschluss des Lagers gemeinsam auf dem Gelände des Ziegeleiparks gefeiert haben.

Pfadi-Bundeslager

Ein Großlager für Pfadistufe (13-16 Jahre) findet im Sommer in den Niederlanden statt. Dazu haben im Voraus z.B. zur Findung des Mottos schon einige partizipative Prozesse stattgefunden. „Pfadisalat“ soll ein Großlager mit Festivalcharakter werden.

Aus dem VCP


Pfadfinder*innen sind aktiv

Pfadfinden steht für Frieden. Pfadfinder*innen setzen sich für den Frieden ein. Angesichts der erschreckenden und erschütternden Situation in der Ukraine haben sich Pfadfinder*innen auf der ganzen Welt aufgemacht, die betroffene Zivilgesellschaft zu unterstützen. Mit Spendenaktionen, der Sammlung von Nahrungsmitteln und Kleidung, der Öffnung unserer Häuser für geflohene Menschen und vielem mehr helfen VCPler*innen gemeinsam mit den anderen Ringverbänden. Denn wie schon Lord Baden-Powell sagte: „Ein*e Pfadfinder*in ist aktiv darin, Gutes zu tun, nicht passiv, gut zu sein.“

Youth Advocate Training

Junge Menschen zu ermutigen und zu befähigen, den VCP und die pfadfinderischen Werte weltweit zu repräsentieren, ist auch das Ziel des anstehenden Youth Advocate Trainings. Unter dem Motto „Die Welt braucht dich - sei mutig!“ erzählen und diskutieren Referent*innen aus der nationalen und internationalen Jugendpolitik mit jungen Pfadfinder*innen in unterschiedlichen Workshops über Möglichkeiten der Beteiligung und Repräsentation des Verbands.

 „Neustadt - Du hast die Wahl“

Das Bundeslager im Sommer dieses Jahres wirft seine Schatten voraus. Anfang August treffen sich tausende Pfadfinder*innen für einen Pfadi-Sommer der ganz besonderen Art auf dem Bundeszeltplatz in Großzerlang und verwandeln ihn dabei in eine moderne Stadt (natürlich aus Kohten und Jurten). Neben Workshops aus den Bereichen Handwerk, Spiel und Spaß, Flora und Fauna und vielem mehr wird es erstmals auch ein Programmzentrum rund um Jugendpolitik geben. Hier können VCPler*innen jeden Alters an Informationsveranstaltungen, Mitmachaktionen und Diskussionen rund um Nachhaltigkeit, Demokratieförderung und Vielfalt teilnehmen - damit Pfadfinder*innen die Welt ein bisschen besser zurücklassen, als sie sie vorgefunden haben.

---