Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/25/d372612876/htdocs/clickandbuilds/PfadfindeninDeutschland/wp-content/plugins/wysija-newsletters/helpers/shortcodes.php on line 100
Update Oktober 2015

UPDATE
Jugendpolitische News

Ausgabe September/2015

Liebe Pfadfinderinnen und Pfadfinder, 
liebe Interessierte

es ist wieder Zeit für die aktuelle Newsletter Ausgabe. Die Themen dieser Ausgabe sind:

• Rückblick DBJR Vollversammlung

• Rückblick Ringeausschuss 

• Friedenslicht 2015

• Jugendpolitisches Seminar 2016

Unser Newsletter erscheint in der Regel fünfmal im Jahr, jeweils in der Woche nach den Sitzungen der jugendpolitischen Kommisson der RDP/RdP und dem Hauptausschuss bzw. der Vollversammlung des DBJR. So seit ihr bei allen aktuellen Themen stets auf dem Laufenden. 

GUT PFAD!

Eure Jugendpolitische Kommission

Aus dem DBJR

Vollversammlung des DBJR

Vom 29. - 30. Oktober fand die Vollversammlung des DBJR in Heidelberg statt. Rund 90 Delegierte aus den Jugendveränden und -ringen kamen in Heidelberg zusammen, um verschiedenste Anträge zu diskutieren und turnusgemäß den DBJR Vorstand (neu) zu wählen. 

Erfreulicherweise kandidierten alle bisherigen Vorstandsmitglieder erneut auf ihre jeweiligen Posten und auch für den lange vakanten Platz einer stellvertretenden Vorsitzenden konnte ein Kandidatin gefunden werden. Wir gratulieren an dieser Stelle noch einmal herzlich den Vorsitzenden Lisi Maier (BDKJ) und Stephan Groschwitz (AEJ), sowie den stellvertretenden Vorsitzenden Hetav Tek (DJO), Jule Böhnke (DGB Jugend), Miriam Wolters (Schreberjugend), Immanuel Benz (SJD-Die Falken), Tobias Köck (Solijugend) und natürlich ganz besonders unserem Kandidaten Dominik Naab zur Wiederwahl und freuen uns auf weitere zwei Jahre guter Zusammenarbeit. 

Auch inhaltlich ging es bei der diesjährigen Vollversammlung zur Sache und nach intensiven Beratungen konnte gute und richtungsweisende gemeinsame Positionen der Jugendverbände und -ringen verabschiedet werden. 

Der Antrag des Vorstandes „Perspektiven der Jugendverbände auf Erinnerungsarbeit, -kultur und -politik in der Einwanderungsgesellschaft" knüpft an, an den inhaltlichen Schwerpunkt des Juni Hauptausschusses, betont noch einmal den Standpunkt der Jugendverbände in dieser Thematik und formuliert einen Anspruch an Politik und Gesellschaft zur gemeinsamen Erinnerungsarbeit. 

Zum Thema Flucht wurden gleich zwei Positionen beraten und verabschiedet. Der Antrag "Geflüchtete willkommen! - Gleiche Lebensbedingungen und Chancen für alle Kinder, Jugendlichen und jungen Volljährigen" formuliert klare Forderungen in den Bereichen medizinischer Versorgung, (Aus-)Bildung, Residenzpflicht und für politische und gesellschaftliche Teilhabe von jungen Geflüchteten. Der DBJR und seine Mitgliedsorganisationen machen sich als Interessenssvertreter_innen stark für alle jungen Menschen. 

Der Antrag "Uneingeschränkte Solidarität mit den nach Europa flüchtenden Menschen leben!" weitet den Blick dann auf die europäische Ebene und fordert sichere Wege in die Europäische Union sowie keine Deklaration "sicherer Herkunftsländer". Vor dem Hintergrund der aktuellen Fluchtbewegungen macht sich der DBJR start für eine europäische Willkommenskultur und die Verhinderung von Fluchtursachen. 

Darüber hinaus wurden Anträge zum Thema "Ehrenamt im DBJR stärken" und zu "Ferien(-reisen) für alle - ohne Wenn und Aber!" beschlossen. Bei letzterem waren die RDP/RdP als Mitantragssteller beteiligt da Ferienreisen auch in der pfadfinderischen Arbeit einen hohen Stellenwert haben und der Antrag sich für einheitliche und umfassende Förderung von verbandlichen Ferienreisen stark macht, vor allem um auch sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen die Teilnahme an Lager und Fahrt zu ermöglichen, und deren Wichtigkeit betont. 

Auch die drei Dringlichkeitsanträge „Keine Atomwaffen mehr in Deutschland", „Änderung des §94 Abs. 6 SGB VIII - Im Rahmen den Anstehenden SGB VIII Reform zugunsten junger Menschen“ und „Gedenkstättenfahrten fördern“ wurden von der Versammlung beraten und beschlossen. 

Alle Beschlüsse der Vollversammlung und weitere Informationen findet ihr ab nächster Woche auf der Homepage des DBJR.

 

Aus den Ringen 

Ringeausschuss II-2015

 Der diesjährige Herbst-Ringeausschuss war zu Gast beim VCP in Kassel. Neben den Berichten aus den vier Verbänden und der Geschäftsstelle stand  vor allem die Nachbereitung des Jamboree und weitere inhaltliche Themen auf der Tagesordnung. Gemeinsam mit den Kontingentsleitungen der Ringeverbände wurde das diesjährige Jamboree ausgewertet und erste Ideen und Konzepte für das World Scout Jamboree 2019 in den USA gesponnen und entwickelt. Weiterhin beschloss der Ringeausschuss Polen bei der Kandidatur für das World Scout Jamboree 2023 unterstützen. 

Darüber hinaus waren die kommende Fachtagung Pfadfinden sowie die Unterstützung von Geflüchteten durch Pfadfinderinnen und Pfadfinder Thema. 

Am Samstag morgen gab es einen gemeinsamen Studienteil mit dem Bund moslemischer Pfadfinderinnen und Pfadfinder, bei dem sich über die Arbeitsweisen und deren Wirkung in den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit, Jugendpolitik und innerverbandliche Partizipation ausgetauscht wurde. Natürlich kamen auch das gegenseitige kennenlernen und der informelle Austausch nicht zu kurz.

Friedenslicht 2015

Auch in diesem Jahr tragen Pfadfinderinnen und Pfadfinder das Friedenslicht quer durch Deutschland und Europa. Am dritten Advent setzen wir mit der Weitergabe des Friedenslichts aus Betlehem ein klares Zeichen für Frieden und Völkerverständigung. In diesem Jahr setzen wir uns mit dem Friedenslicht ganz besonders für Gastfreundschaft und Menschen auf der Flucht ein. Dieses Zeichen wollen wir gemeinsam mit den  Pfadfinderinnen- und Pfadfinderverbänden im rdp in die Politik tragen und so auf unsere Botschaft aufmerksam machen.Die RDP/RdP werden auch dieses Jahr wieder mit einer Delegation aus den vier Verbänden das Friedenslicht in die Ministerien in Berlin tragen.

Neugierig, was in Berlin alles passiert? In diesem Jahr könnt ihr unsere Delegation virtuell begleiten. Folgt uns unter @rdpdp auf Twitter und liked unsere Facebook Seite Pfadfinden in Deutschland und ihr könnt hautnah dabei sein, wenn unsere Delegation berichtet, was sie alles erlebt, wen sie alles trifft und welche spannenden und witzigen Geschichten sich Abseits der Übergabe des Friedenslichtes an die Bundesinstitutionen ereignen. 

Jugendpolitisches Seminar 2016

Vom 26. - 28. Februar 2016 wird es erneut ein jugendpolitisches Seminar der RDP/RdP geben. Ziel des Seminars In diesem Seminar wollen wir euch Handwerkszeug für die jugendpolitische Arbeit vor Ort mitgeben, an möglichen Strategien für ein zielgerichtetes Engagement feilen und untereinander in den Austausch über Hindernissee und Lösungen kommen.

Hier findet ihr alle Informationen sowie den aktuellen Seminarflyer.

Mehr...