Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/25/d372612876/htdocs/clickandbuilds/PfadfindeninDeutschland/wp-content/plugins/wysija-newsletters/helpers/shortcodes.php on line 100
Update Juni 2016

UPDATE
Jugendpolitische News

Ausgabe Juni 2016

Liebe Pfadfinderinnen und Pfadfinder, 
liebe Interessierte

endlich ist der Sommer da, jedenfalls ab und zu. Während in den meisten Stämmen die Vorbereitungen für die Sommerlager und -fahrten laufen, sind wir auf jugendpolitischer Ebene auch nicht untätig und es gibt vor der Sommerpause noch einiges zu berichten. 

• News aus dem DBJR 

• Ringedelegation goes Europe - die Europakonferenzen 

• Jugendpolitischer Kongress der rdp NRW

• Save the Date: Seminar zur Unterstützung der Arbeit mit jungen Geflüchteten

Unser Newsletter erscheint in der Regel fünfmal im Jahr, jeweils nach den Sitzungen der jugendpolitischen Kommisson der RDP/RdP und dem Hauptausschuss bzw. der Vollversammlung des DBJR. So seit ihr bei allen aktuellen Themen stets auf dem Laufenden. 

GUT PFAD!

Eure Jugendpolitische Kommission

Aus dem DBJR

Hauptausschuss des DBJR

Am 09. Juni tagte der Hauptausschuss des DBJR erneut in Berlin und diesmal standen große Entscheidungen an. 

Daniel Grein, der Geschäftsführer des DBJR, wird zum Juli diesen Jahres für 24 Monate in Elternzeit gehen und bei diesem Hauptausschuss wurde seine Nachfolge gewählt. Wir gratulieren an dieser Stelle noch einmal ganz herzliche Clara Wengert (bisher Bundesleiterin der Natrufreundejugend) zur Wahl als neue Geschäftsführerin und freuen uns auf die Zusammenarbeit.

Zukunftsweisend ging es weiter, denn auch eine verbandsinterne Evaluation der JuLeiCa als wichtigster Qualitätsnachweis gegenüber Politik, Wirtschaft und Gesellschaft und damit der Stärkung ehrenamtlichen Engagements steht an. In den nächsten Monaten wird hierzu in den Verbänden und im DBJR auf verschiedenen Ebenen diskutiert werden um diese Qualität aufrecht zu erhalten und zu stärken.

Und auch der Deutsche Kinder- und Jugendhilfetag 2017 in Düsseldorf wirft bereits seine Schatten voraus. Hier sind die Mitgliedsorganisationen bereits in der Planung der Präsentation und Einbindung der Verbände.

Aber auch aktuelle Themen standen auf der Tagesordnung. Der Fachtag "Ankommen und Integration gemeinsam gestalten" wurde ausgewertet, es gab einen aktuellen Stand zur SGB VIII Novelle, dem Bundeskinderschutzgesetz und zum Jugendcheck sowie Berichte aus der nationalen, europäischen und internationalen Jugendpolitik. 

Auch im Strukturierten Dialog gibt es Neuigkeiten. Unter dem Titel „Zusammenleben mitgestalten“ ist die neue Beteiligungsrunde im Strukturierten Dialog und damit die zweite Phase des 18-monatigen EU-weiten Dialogprozesses gestartet. Im Mittelpunkt steht die Frage, was junge Menschen brauchen, um mit gesellschaftlichen Veränderungen umgehen und das gesellschaftliche Zusammenleben in Deutschland und Europa aktiv mitgestalten zu können. Bis zum 24. Juli sammelt die Koordinierungsstelle für den Strukturierten Dialog Positionen, Vorschläge und Forderungen von Jugendverbänden und jungen Menschen zu vier Fragestellungen. Ausführlichere Informationen findet ihr hier. 

Aus den Ringen 

Ringedelegation goes Europe 

Alle drei Jahre finden die Konferenzen der World Association of Girl Guides and Girl Scouts (WAGGGS) und der World Organization of the Scout Movement (WOSM) auf Europaebene statt. Rund 500 Delegierte der europäischen Pfadfinder- und Pfadfinderinnenverbände trafen sich vom 17. bis zum 21. Juni in Norwegen im Oslofjord Conference Center. Die deutschen Verbände BdP, DPSG, PSG und VCP bildeten gemeinsam die deutsche Delegation. 

In insgesamt drei Konferenzen wurde diskutiert, gewählt und entschieden, wie Pfadfinden in Europa in Zukunft aussehen soll. So wurden die Schwerpunkte für die Arbeit in den jeweiligen Verbänden, aber auch die Zusammenarbeit für die kommenden drei Jahre festgelegt. Gewählt wurden die Komitees beider Verbände und hier ist auch ein Deutscher mit dabei: Lars Kramm, ehemaliger Internationaler Beauftragter der DPSG, wurde als stellvertretender Vorsitzender des WOSM-Komitees gewählt. Für WAGGGS übernimmt den Vorsitz in der Europa-Region Marjolein Sluijters (Scouting Nederland). Sie wird von Laura West (Girl Guiding UK) vertreten. 

In der WAGGGS-Konferenz wurde der von Deutschland gestellte Antrag, dass sich WAGGGS-Programme besser an die Kontexte der Verbände anpassen sollen (beispielsweise Fokus auf Koedukation und Programm in der Natur), angenommen. Das bedeutet, dass es in Zukunft einfacher werden wird, mit den Programmen von WAGGGS in den Mitgliedsverbänden zu arbeiten.

In der gemeinsamen Konferenz beschlossen die Mitgliedsverbände, dass WOSM und WAGGGS zukünftig stärker im Bereich der politischen Außenvertretung sowie beim Thema der Unterstützung von Geflüchteten zusammenarbeiten sollen. Den Antrag zu Geflüchteten und Menschenrechten hat die deutsche Delegation mitgestaltet und –gestellt. Dorthinein sind die Beschlüsse und Positionen der einzelnen rdp-Verbände geflossen, so dass das, was in BdP, DPSG, PSG und VCP Thema ist, auch Akzente in Europa setzt.

Die nächsten Konferenzen finden in 2019 Jahren in Kroatien statt.

Jugendpolitischer Kongress des rdp NRW 

Vom 23.- 24. September 2016 findet der jugendpolitische Kongress des rdp NRW in Wegberg statt. 

Ziel des Kongresse ist esaktuelle jugendpolitische Themen zu beraten, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer fit zu machen für die Vertretung der Interessen ihrer Gruppen und Stämme nach außen und ihnen die Möglichkeit zu geben sich mit anderen jugendpolitisch aktiven Pfadfinderinnen und Pfadfindern zu vernetzen. 

Der Kongress wendet sich an alle Pfadfinderinnen und Pfadfinder ab 16 Jahren, die sich für Jugendpolitik interessieren und schon immer wissen wollten, was da so alles hinter steckt. Darüber hinaus an alle Akteurinnen und Akteure in der Jugendpolitik. Sei es ob ihr Euren Stamm im Jugendhilfeausschuss vertretet, im örtlichen Stadt- oder Kreisjugendring einen Sitz habt oder als Stammesvorstand die Interessen der Kinder und Jugendlichen aus Euren Gruppen der Politik näher bringen wollt. 

Mehr Informationen und die Anmeldung findet ihr hier

- Save the Date - 

Seminar zur Unterstützung der Arbeit mit jungen Geflüchteten

Bestimmt habt ihr schon mitbekommen, dass wir euch und euren Stamm nicht nur finanziell bei der Arbeit mit, von und für junge Geflüchtete unterstützen, sondern euch auch methodisches Handwerkszeug und Austausch und Vernetzung mit anderen Pfadfinderinnen und Pfadfindern bei unserer Seminarreihe bieten. 

Bis zum nächsten Termin ist es zwar noch ein bisschen hin, aber ihr könnt euch schon jetzt den 04.-06. November im Kalender anstreichen. Da findet unser drittes Seminar im DPSG Bundeszentrum statt. 

Alle Informationen zu den Seminaren findet ihr hier

Und nochmal zu Erinnerung, die Informationen zur Förderung eurer Aktion o.ä. findet ihr hier sowie einen Überblick über bisher geförderte Aktionen und Projekte hier

Und übrigens, Daniel von der DPSG, den ihr auf dem Bild unten seht, ist Teil unserer Facebook Kampagne zu Pfadfinden von, mit und für junge Geflüchtete. Habt ihr die Botschafterin oder den Botschafter aus eurem Verband schon auf unserer Facebook Seite entdeckt? Nein? Dann nichts wie hin da, den Post liken und teilen und zeigen, was Pfadfinden alles kann.