Friedenslicht

Pfadfinder*innen verteilen seit über zwanzig Jahren das Friedenslicht. Das Licht wird in der Geburtsgrotte in Betlehem entzündet und zu einer zentralen Aussendefeier nach Wien gebracht. Von dort aus tragen die Pfadfinder*innen die kleine Flamme zu den Aussendungsfeiern an über 500 Orten in Deutschland. Und auch von dort aus wird das Friedenslicht weiterverteilt: in Kindergärten und Familien, in Schulen und Rathäuser, in Krankenhäuser und Justizvollzugsanstalten, in Bundesministerien und Asylbewerberheime, in Moscheen und Synagogen.

Mit der Weitergabe des Lichtes verbinden Pfadfinder*innen die Hoffnung auf den Frieden und erinnern daran, dass der Wunsch auf ein Leben in Frieden die Menschen auf dieser Welt verbindet.

www.friedenslicht.de

Weitersagen:

Facebook