World Scout Moot 2021

Im Jahr 2021 geht es zum Rover Moot nach Irland.

Der World Scout Moot findet alle vier Jahre statt. Der Austragungsort wird vom Weltpfadfinderverband WOSM festgelegt.

Dafür suchen wir eine Kontingentsleitung. Die Ausschreibung findet ihr HIER.

Das deutsche Kontingent
Jedes Land stellt ein Kontingent, in dem alle anerkannten Verbände vereint sind. Dies bedeutet, das sich zum World Scout Moot 2021 die Teilnehmenden der Verbände BdP
(Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder), DPSG (Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg) und VCP (Verband christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder) zu einem Kontingent zusammenfinden und gemeinsam auftreten. Das Kontingent besteht aus den Teilnehmenden, dem International Service Team sowie der Kontingentsleitung. Wir rechnen mit einer Gesamtgröße des Kontingents von etwa 200 Ranger und Rover*innen. Die Aufgabe der Kontingentsleitung wird es sein, sich für diese um Anmeldung, Vorbereitug, An- und Abreise, Informationsfluss und Wohlbefinden zu kümmern.

Kontingentsleitung (Contingent Management Team)
Die Kontingentsleitung koordiniert und begleitet das Kontingent und steht als Ansprechpartner*innen für die Veranstalter zur Verfügung. Kontingentsleitungsmitglieder müssen zum Zeitpunkt des World Scout Moots volljährig sein. Jeder Verband des Rings deutscher Pfadfinderverbände (RdP) stellt eine*n Kontingentsleiter*in. Zusammen mit den Verantwortlichen für weitere Bereiche (z.B. Finanzen, Organisation, Inhalte, etc.) bilden diese drei Kontingentsleiter*innen die Leitung des deutschen Kontingents. Aus dem Team der Kontingentsleitung wird eine Leitung für das gesamtdeutsche RdP-Kontingent bestimmt (Head of Contingent).

Weitersagen: